Gebühren / Beiträge

Bislang hat die innogy SE (RWE) als Dienstleister für die Stadtwerke Meppen die Abrechnung und das Inkasso der Wasser- und Abwassergebühren durchgeführt. Diese Aufgabe nehmen die Stadtwerke Meppen ab dem 01.01.2018 nunmehr selbst wahr.

Stadtwerke Meppen
Verbrauchsabrechnung

Gymnasialstraße 8
49716 Meppen

Tel.: 05931/153-444
Fax: 05931/1535444
E-Mail: verbrauchsabrechnung@meppen.de

Mo. - Mi.   08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Do.            08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Fr.             08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Sie können Ihre An-, Um- und Abmeldung mit den jeweiligen Zählerständen uns mitteilen und erhalten einmal jährlich eine Abrechnung.

Unseren persönlichen Kundenservice finden Sie zurzeit:
Stadtwerke Meppen
Verbrauchsabrechnung

Gymnasialstraße 8
49716 Meppen


Tarife für die Versorgung mit Wasser (Stand: 01.01.2018)
Der Wassertarif der Stadtwerke setzt sich zusammen aus der
Leistungsgebühr je cbm und der Grundgebühr je Wasserzähler.
Wassertarife Netto ( Euro) MWST (Euro) Brutto (Euro)
Die Leistungsgebühr* beträgt

0,70/cbm
0,05/cbm
0,75/cbm
Die Grundgebühr* beträgt für einen Wasserzähler
Q3 4m³/h
4,02/Monat
0,28/Monat
4,30/Monat
Q3 10 m³h
9,65/Monat
0,68/Monat
10,33/Monat
Q3 16 m³h
16,08/Monat
1,13/Monat
17,21/Monat
Q3 25 m³/h
24,12/Monat
1,69/Monat
25,81/Monat
Bauwasser*
bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten wird je angefangene 100 cbm umbauten Raumes ein Verbrauch von
10 cbm zugrunde gelegt
0,70/cbm
0,05/cbm
0,75/cbm




Standrohrmiete**
je angefangenen Arbeitstag
1,50/Tag
0,29/Tag
1,79/Tag
mind. jedoch pro Bereitstellung
7,50
1,43
8,93

* Entgelte unterliegen dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%
** Entgelte unterliegen dem Umsatzsteuersatz von 19 %


Gebührenpflicht
Gebührenpflichtig ist grundsätzlich der Eigentümer bzw. der Erbbauberechtigte des angeschlossenen Grundstückes. Außerdem sind Nießbraucher oder sonstige zur Nutzung des Grundstücks Berechtigte, z.B. Mieter oder Pächter, gebührenpflichtig. Mehrere Gebührenpflichtige sind Gesamtschuldner.


Beiträge
Für den Anschluss eines Hauses an die öffentliche Wasserversorgung erheben die Stadtwerke einen Wasserversorgungsbeitrag für das Grundstück und einen Baukostenzuschuss für den Hausanschluss.
Der Wasserversorgungsbeitrag* richtet sich nach der nutzungsbezogenen Fläche des Grundstückes und ist nach der Anzahl von Geschossen prozentual gestaffelt.


Der Wasserversorgungsbeitrag* beträgt

Netto ( Euro) MWST (Euro) Brutto (Euro)
bei eingeschossiger Bebaubarkeit
0,80/qm
0,06/qm
0,86/qm
bei zweigeschossiger Bebaubarkeit
1,28/qm
0,09/qm
1,37/qm
bei dreigeschossiger Bebaubarkeit
1,76/qm
0,12/qm
1,88/qm
bei viergeschossiger Bebaubarkeit
2,24/qm
0,16/qm
2,40/qm
bei fünfgeschossiger Bebaubarkeit
2,72/qm
0,19/qm
2,91/qm
bei sechsgeschossiger Bebaubarkeit
3,20/qm
0,22/qm
3,42/qm


Der Baukostenzuschuss* richtet sich nach den tatsächlichen Herstellungskosten eines Hausanschlusses und kann aufgrund der individuellen Lage eines Grundstückes sehr unterschiedlich sein. Konkrete Aussagen über die Höhe eines Baukostenzuschusses können daher erst nach genauer Kenntnis der Sachlage bei Antragstellung getroffen werden.


Erfahrungsgemäß liegen die Herstellungskosten für einen Hausanschluss im Bereich

Netto ( Euro) MWST (Euro) Brutto (Euro)
von unverbindlich
800,00
56,00
856,00
bis unverbindlich
1.200,00
84,00
1.284,00

* Entgelte unterliegen dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 %.


Beitragspflicht
Beitragspflichtig ist grundsätzlich der Eigentümer bzw. der Erbbauberechtigte des Grundstückes. Mehrere Beitragspflichtige haften als Gesamtschuldner.